Programm
/ Kursdetails

Danzig. Gdansk - Europa zwischen gestern und heute.


Kursnummer F20113 
Kursbeginn So., 01.03.2020 
Kursende Fr., 06.03.2020 
Dauer 6 Tage 
Unterrichtseinheiten 40 
 
Mindestteilnehmerzahl
Höchstteilnehmerzahl 18 
 
Teilnahmebeitrag 499,00 € 
Einzelzimmerzuschlag 95,00 € 
Kursgebühr ohne Unterkunft 349,00 €
Leistungen 5 Übernachtungen mit Frühstück im 1/2 Doppelzimmer mit DU/WC; 1x gemeinsames Abendessen, Studienleitung, Fachführungen, Begegnungen und Eintritte laut Programm
Nicht enthalten: An- und Abreise. 
Anerkannt: Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Bremen
Bundesbeamte
Hamburg
Hessen
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen-Anhalt
Thüringen
weitere Anerkennungen möglich
 
Kursleitung Julita Rarek
Kursort: Q Hotel Grand Cru Gdansk, Danzig
Rycerska 11
80-882 Gdansk
http://www.qhotels.pl/hotel-gdansk-centrum
 
Dokumente zum Download Infoflyer Danzig - Bildungsurlaub 2020
Programmablauf Danzig - Bildungsurlaub 2020
Polen, das bevölkerungsreichste Land Ostmitteleuropas, hat mit seinem Beitritt in die Europäische Union formell seine Zugehörigkeit zum Westen manifestiert. Der Übergang vom kommunistischen Staatswesen hin zu einer Gesellschaft freiheitlichen und demokratischen Zuschnitts begann in Polen bereits in den achtziger Jahren mit der gegen die kommunistischen Machthaber erkämpften Gründung der unabhängigen Gewerkschaftsbewegung Solidarnosc. Damit nahm das Land eine Vorreiterrolle beim Umbruch im Ostblock ein, wurde zum Vorbild für die oppositionelle Demokratiebewegung in Ostmitteleuropa und trug in erheblichem Maße zum Zusammenbruch des Sowjetimperiums bei.

Jahrhunderte lang war Danzig Zankapfel zwischen Deutschen und Polen. Die wachsende Feindseligkeit gipfelte am 1. September 1939 im deutschen Überfall auf Polen. Damit begann der 2. Weltkrieg. Mit der anschließenden Flucht und Vertreibung der Deutschen endete allerdings auch fast vollständig ihre langjährige Geschichte in der Hafenstadt. Heute ist die Stadt Danzig, mit seiner großartig restaurierten Altstadt, ein bedeutender Ort der Begegnung zwischen Deutschen und Polen und Heimat des Europäischen Zentrums der Solidarität, den wir in diesem Bildungsurlaub entdecken werden.




*Fotos: Forum Unna



FORUM UNNA

Friedrich-Ebert-Str. 58 | 59425 Unna

02303/22441

02303/23694

info@forum-unna.de

 

 

 

 

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da in der Zeit von:

Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr