Programm
/ Kursdetails

Bayerischer Wald. Die grüne Lunge Deutschlands im Klimakollaps. Die Natur braucht uns nicht - wir aber sie.

Fast ausgebucht. Nur noch 4 Plätze frei

Kursnummer F24387 
Kursbeginn So., 13.10.2024 
Kursende Sa., 19.10.2024 
Dauer 7 Tage 
Unterrichtseinheiten 40 
 
Mindestteilnehmerzahl 10 
Höchstteilnehmerzahl 20 
 
Teilnahmebeitrag 729,00 € 
Einzelzimmerzuschlag 60,00 € 
Kursgebühr ohne Unterkunft 459,00 €
Leistungen 6 Übernachtungen mit Vollpension im 1/2 Doppelzimmer mit DU/WC; Studienleitung, Fachführungen, Begegnungen und Eintritte laut Programm, Kurtaxe.
Nicht enthalten: An- und Abreise. 
Anerkannt: Baden-Württemberg (Trägeranerkennung)
Brandenburg
Hamburg
Hessen
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen (Trägeranerkennung)
Rheinland-Pfalz
Saarland (Trägeranerkennung)
Thüringen
weitere Anerkennungen möglich
 
Kursleitung Georg Heinrichs
Kursort: Gästehaus am Goldberg, Bayerischer Wald
Herzogstr. 85
94566 Riedlhütte
www.gaestehaus-am-goldberg.de
 
Dokumente zum Download Infoflyer Bayerischer Wald - Bildungsurlaub 2024
Programmablauf Bayerischer Wald - Bildungsurlaub 2024

Die wilde, artenreiche und älteste Nationalpark-Landschaft zeigt uns, wie sie bislang Umwelt- und Klimakrisen meistern konnte, weil der Mensch sich nicht eingemischt hat. Die Natur wird sich auch zukünftig anpassen - aber nicht unbedingt so, wie wir uns das vorstellen. Müssen wir unsere Haltung gegenüber der Natur grundsätzlich in Frage stellen?


Kernthese: Die Natur kommt viel besser ohne uns zurecht - wir aber nicht ohne sie. Klimaschutz ist letztendlich nichts anderes als Menschenschutz. Es gilt daher, sich ernsthaft mit der Klimaresilienz und mit Anpassungsstrategien zu befassen, sowohl als Gesellschaft wie auch persönlich. Klimagefühle wie Angst, Trauer, Wut und Schuld müssen verarbeitet und positiv umgelenkt werden hin zu konstruktivem Handeln. Hier kann uns die Natur die nötige Kraft verleihen.


Während der Fachexkursionen, einschließlich Touren durch ehemals von Borkenkäfern betroffene Gebiete, haben wir die Gelegenheit, hautnah zu beobachten, wie rasant die natürliche Entwicklung des Waldes voranschreitet. In interaktiven Workshops werden wir gemeinsam erarbeiten, wie die Natur sich bemüht, sich anzupassen, und welche Maßnahmen wir ergreifen können, um uns bestmöglich auf potenzielle Klima-Krisen vorzubereiten. Im Sinne der Tiefenökologie werden wir uns der Frage widmen, wie wir am besten mit den systembedingten, vielfältigen Herausforderungen umgehen können: Müssen wir unsere bisherige, auf materielles Wachstum ausgerichtete Weltanschauung radikal in Frage stellen?


Bitte beachten Sie:

Da wir die Region zu Fuß erkunden und mehrstündige Wanderungen unternehmen, sind eine gute körperliche Konstitution, schwindelfreie Trittsicherheit sowie gutes Schuhwerk (Wanderschuhe) Voraussetzung. Die Wandertouren sind wetterabhängig und können somit von der Ausschreibung abweichen. Dieser Bildungsurlaub ist nicht geeignet für Personen mit Erkrankungen oder Probleme des Herzens, des Kreislaufs, der Atmung und Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates.


Anreiseempfehlungen:

Es wird empfohlen, nicht das eigene Auto, sondern die Öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen, zumal es vor Ort nicht genügend Parkplätze gibt. Nähere Infos zu den Zug- und Busverbindungen: https://www.bahn.de/

In der Bildungswoche selber wird konsequent der regionale Bus- und Bahnverkehr in Anspruch genommen.





FORUM UNNA

Friedrich-Ebert-Str. 58 | 59425 Unna

02303/22441

02303/23694

info@forum-unna.de

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da in der Zeit von:

Montag bis Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr