Unsere Dozenten
/ Kursdetails
Veranstaltung "Thüringen. Im Wandel der Zeiten - Kulturhistorisches Erbe und Technologiestandort." (Nr. F24026) wurde in den Warenkorb gelegt.

Thüringen. Im Wandel der Zeiten - Kulturhistorisches Erbe und Technologiestandort.

Fast ausgebucht. Nur noch 1 Platz frei

Kursnummer F24026 
Kursbeginn So., 28.07.2024 
Kursende Fr., 02.08.2024 
Dauer 6 Tage 
Unterrichtseinheiten 40 
 
Mindestteilnehmerzahl 10 
Höchstteilnehmerzahl 18 
 
Teilnahmebeitrag 549,00 € 
Einzelzimmerzuschlag 115,00 € 
Kursgebühr ohne Unterkunft 339,00 €
Leistungen 5 Übernachtungen mit Frühstück im 1/2 Doppelzimmer mit DU/WC; Studienleitung, Fachführungen, Begegnungen und Eintritte laut Programm, Fahrkarte für ÖPNV mit Exkursionen nach Erfurt und Weimar.
Nicht enthalten: An- und Abreise. 
Anerkannt: Baden-Württemberg (Trägeranerkennung)
Bremen
Hessen
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen (Trägeranerkennung)
Saarland (Trägeranerkennung)
Thüringen
weitere Anerkennungen möglich
 
Kursleitung Marita Günther
Kursort: Hotel Ilmenauer Hof, Ilmenau
Erfurter Straße 38
98693 Ilmenau
http://www.ilmenauer-hof.de/
 
Dokumente zum Download Infoflyer Thüringen. Im Wandel der Zeiten - Bildungsurlaub 2024
Programmablauf Thüringen. Im Wandel der Zeiten - Bildungsurlaub 2024

In Thüringen, dem grünen Herz Deutschlands, sind der strukturelle Wandel, die wirtschaftliche Entwicklung und die Pflege des kulturellen Erbes eng miteinander verbunden.


Eine Zeitreise, oder ein historischer Abriss, vom einstigen Königreich über die Kleinstaaterei, der Gründung der Weimarer Republik, der Herrschaft der Nationalsozialisten, der DDR- Zeit, der Wende bis zum heutigen Wirtschaftsstandort als Technologieregion und logistischer Knotenpunkt.


Veranstaltungsort ist die Goethe- und Universitätsstadt Ilmenau, einst ein armes Bergarbeiterstädtchen, welches durch die Gründung der ersten Glasfachschule Deutschlands und der Gründung des Technikums, 1894 bekannt wurde. Das Technikum war der Vorläufer der heutigen Universität, welche heute zum Technologiestandort Thüringen gehört.

Goethestadt, weil Goethe hier oft weilte und die Interessen des Herzogs von Weimar vertrat.

Vergangenheit und Gegenwart zeigen hier den Strukturwandel und zugleich die Pflege des kulturellen Erbes.


Hier werden Geschichte und Geschichten, Land und Leute, Handwerk, Erfinder, Dichter und Denker und die heutige Wirtschaft betrachtet und hinterfragt.

Warum hat sich Thüringen zum Land der Dichter und Denker/Erfinder entwickelt, welche Rolle spielte die Kleinstaaterei dabei, was bedeutete dies für die Wirtschaft und warum ist es heute eine Technologieregion und ein logistischer Knotenpunkt?


In Vorträgen, Diskussionsrunden, bei Exkursionen und Besichtigungen erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit, mehr über Thüringen und den "Osten" zu erfahren und sie können ihr Wissen vertiefen oder noch mehr neue Eindrücke gewinnen. Nur wer die Menschen und das Land kennen lernt, kann verstehen und handeln.


Mit Exkursionen nach Weimar und Erfurt.



Der Kurs liegt bereits im Warenkorb


FORUM UNNA

Friedrich-Ebert-Str. 58 | 59425 Unna

02303/22441

02303/23694

info@forum-unna.de

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da in der Zeit von:

Montag bis Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr