Kurssuche
/ Kursdetails

Köln. Stadt am Wasser: Nutzungs- und Konfliktpotentiale der Ressource Wasser.


Kursnummer F20137 
Kursbeginn Mo., 06.07.2020 
Kursende Fr., 10.07.2020 
Dauer 6 Tage 
Unterrichtseinheiten 40 
 
Mindestteilnehmerzahl
Höchstteilnehmerzahl 20 
 
Teilnahmebeitrag 499,00 € 
Einzelzimmerzuschlag 150,00 € 
Kursgebühr ohne Unterkunft 342,00 €
Leistungen 4 Übernachtungen mit Frühstück im 1/2 Doppelzimmer mit DU/WC; Studienleitung, Fachführungen, Begegnungen und Eintritte laut Programm, 5 Tage Leih-Fahrrad.
Nicht enthalten: An- und Abreise. 
Anerkannt: Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland

weitere Anerkennungen möglich
 
Kursleitung Annika Salingré
Kursort: Art'otel Cologne, Köln
Holzmarkt 4
50676 Köln
artotels.com
 
Dokumente zum Download Infoflyer Köln. Wasserstadt - Bildungsurlaub 2020
Programmablauf Köln. Wasserstadt - Bildungsurlaub 2020
Köln, die viertgrößte Stadt Deutschlands, ist meist bekannt im Kontext von Karneval, Klüngel und Bauskandalen. Dann gibt es da noch das Bier, den Dom, das Feinstaubproblem und die Gamescom, die weltweit größte Messe für Computerspiele...

Wir möchten die Metropole im Rheinland nun aus anderen Perspektiven kennenlernen. Gerade die weniger Bekannten werden wir ins Auge fassen und den ein oder anderen Blick hinter die Kulissen werfen. Schwerpunkt dieses Bildungsurlaubes in Köln ist dabei das Element Wasser bzw. der Rhein.

Die Rolle des Wassers sind Querschnittsthemen für die historische und aktuelle Stadtentwicklung sowie für Kölner Identität, Lebensgefühl und Stadtmarketing, die im Laufe der Woche an vielen Stationen eine Rolle spielen werden. Neue Kenntnisse werden mit den Themen "Rhein als Transportweg" oder "Kölns Wasserversorgung" bis hin zum "Umgang mit unerwünschtem Wasser (Abwasser und Hochwasser)" erlangt. Auch die Rolle der ökologischen Naherholungs- und Tourismuspotenziale des Rheins werden näher gebracht und gemeinsam über Vor- und Nachteile diskutiert. Dabei stellen sich auch Fragen nach Konflikten zwischen Naturraum und Stadt sowie zukünftigen Potenzialen für die Stadt durch die Lage am Rhein.

Ziel dieser Bildungsveranstaltung ist es Einblicke in die Mensch-Umwelt-Beziehungen einer Großstadt am Fluss zu gewinnen und die Besonderheiten der Lage und Entwicklung einer Großstadt am Wasser zu entdecken und zu verstehen. Außerdem sollen Kentnisse über Herausforderungen, Interessenskonflikte, Potenziale und Lösungsansätze und politische Entscheidungsprozesse und Lokalpolitik erlangt werden. Die Teilnehmer soll die Möglichkeit erhalten ihre eigene Meinung zu überprüfen und Anregungen zum Weiterdenken zu finden, um so auch zur Mitsprache und Mitverantwortung in unserem Gemeinwesen beizutragen.

Die meisten Programmpunkte werden mit dem Fahrrad erreicht. Die Tagesstrecken mit dem Rad liegen zwischen 5 und 25 Kilometer und sind mit durchschnittlicher Kondition erfahrbar.


*Fotos: Annika Salingré



FORUM UNNA

Friedrich-Ebert-Str. 58 | 59425 Unna

02303/22441

02303/23694

info@forum-unna.de

 

 

 

 

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da in der Zeit von:

Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr