Programm
/ Kursdetails
Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Leipzig. Von der Bürgerbewegung zur Bürgerbeteiligung." (Nr. F19157) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Leipzig. Von der Bürgerbewegung zur Bürgerbeteiligung.


Kursnummer F19157 
Kursbeginn Mo., 16.09.2019 
Kursende Fr., 20.09.2019 
Dauer 5 Tage 
Unterrichtseinheiten 40 
 
Mindestteilnehmerzahl
Höchstteilnehmerzahl 18 
 
Teilnahmebeitrag 479,00 € 
Einzelzimmerzuschlag 109,00 € 
Kursgebühr ohne Unterkunft 310,00 €
Leistungen 4 Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer mit Du/WC im modernen 3 Sterne Hotel, Studienleitung, Fachführungen, Begegnungen und Eintritte laut Programm, Ticket-ÖPNV, Leih-Fahrrad für 1 Tag.
Nicht enthalten: An- und Abreise. 
Anerkannt: Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Saarland
Thüringen
weitere Anerkennungen möglich
 
Kursleitung Marion Laube
Kursort: Galerie Hotel Leipziger Hof, Leipzig
Hedwigstr. 1-3
04315 Leipzig
www.leipziger-hof.de
 
Dokumente zum Download Infoflyer Leipzig - Bildungsurlaub 2019
Programmablauf Leipzig - Bildungsurlaub 2019
Leipzig ist insbesondere durch seine jüngere Geschichte als Stadt der Bürgerbewegung bekannt geworden. In der Wendezeit spielte die Stadt und die engagierten Bürger eine entscheidende Rolle. An der Nikolaikirche fanden die großen, bekannt gewordenen Montagsdemos statt. Maßgeblich trugen damit die Leipziger Bürger zur friedlichen Revolution und zur Wiedervereinigung Deutschlands bei.

Und auch heute spielen aktive und engagierte Bürger in der Stadt eine entscheidende Rolle. Hier wird im großen Maßstab die Etablierung partizipativer Politikformen vorangetrieben. Dabei gilt es, die verschiedenen Politikfelder der Stadt wie Verkehr, Stadtentwicklung oder Umwelt um Elemente der Bürgerbeteiligung zu bereichern.

Ziel dieser Bildungsveranstaltung ist es, einen Einblick in die Belange der verschiedenen Interessengruppen zu erhalten sowie Interessenkonflikte und Lösungsansätze darzustellen. Schwerpunkt ist dabei die aktive und aktivierende Beteiligung der Bürger. Dabei wird das Diskussionsspektrum von den großen Chancen bis zu wichtigen Kritikpunkten reichen.


Fotos: Forum Unna

Der Kurs liegt bereits im Warenkorb


FORUM UNNA

Friedrich-Ebert-Str. 58 | 59425 Unna

02303/22441

02303/23694

info@forum-unna.de

 

 

 

 

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da in der Zeit von:

Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr