Dresden. Eine Stadt zwischen gestern und morgen.


Kursnummer F18183 
Kursbeginn Mo., 22.10.2018 
Kursende Fr., 26.10.2018 
Dauer 5 Tage 
Unterrichtseinheiten 40 
 
Mindestteilnehmerzahl
Höchstteilnehmerzahl 20 
 
Teilnahmebeitrag 449,00 € 
Einzelzimmerzuschlag 98,00 EUR 
Kursgebühr ohne Unterkunft
Leistungen 4 Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer mit Du/WC, Studienleitung, Fachführungen, Begegnungen und Eintritte laut Programm, Ticket-ÖPNV, Leih-Fahrrad für 1 Tag.
Nicht enthalten: An- und Abreise. 
Anerkannt: Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Bremen
Bundesbeamte
Hamburg
Hessen
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Schleswig-Holstein

weitere Anerkennungen möglich
 
Kursleitung Claudia Innerhofer
Kursort: Intercity Hotel Dresden
Wiener Platz 8
01069 Dresden
www.intercityhotel.de
 
Dokumente zum Download Programmablauf Bildungsurlaub Dresden 2017
Kluge Entscheidungen in Kommunalpolitik und Stadtentwicklung sind oft Gratwanderungen: zwischen Denkmalpflege und städtebaulicher Neuordnung, zwischen Straßenbau und Landschaftsschutz, zwischen Lebensqualität und Finanzierbarkeit, zwischen wirtschaftlichen Interessen und sozialen Erfordernissen. Ein Blick auf die Landeshauptstadt Dresden, die auf der einen Seite mit einem reichen Bestand an Architektur- und Kulturgütern sowie attraktiven Villenvierteln aufwarten kann, auf der anderen Seite aber auch durchaus städtebauliche Fehlentwicklungen wie die großen Plattenbaugebieten aus der sozialistischen Zeit aufweist, bietet sich zur Vermittlung und Vertiefung der Kenntnisse zum Thema Stadtentwicklung daher besonders an.

Dieses Studienseminar führt Sie durch das Dresden der Gegensätze und bietet weit mehr als die Besichtigung und Erkundung der touristischen Attraktionen von Elbflorenz. Blicken Sie mit uns auf die reiche, jedoch auch durch Brüche und Verwerfungen gekennzeichnete Geschichte, die sich tief in die Stadtstruktur eingeschrieben hat.
Diskutieren Sie mit uns politische Entscheidungen der Stadt- und Landespolitik, die manchmal auch im Mittelpunkt gesamtdeutscher und sogar weltweiter Aufmerksamkeit stehen, wie beim erfolgreichen Wiederaufbau der Frauenkirche oder beim Bau der Waldschlösschenbrücke und der damit verbundenen Diskussion über die Aberkennung des UNESCO-Welterbetitels.

Wie geht die Stadt mit ihren Kulturgütern um? Wie sah planerische Stadtpolitik in den letzten Jahrzehnten aus? Wie wurden Industrie- und Wohnungsbau sowie Landschaftsentwicklung miteinander in Einklang gebracht? Welche Bedeutung haben naturnahe Elbwiesen und die nahe Sächsische Schweiz für Dresden und seinen Tourismus?

Stadt(teil)führungen, Fachvorträge und Besichtigungen von Ausstellungen vermitteln die theoretischen Grundlagen von Stadtplanung und Stadtpolitik. Auf Exkursionen durch das Elbtal und die Sächsische Schweiz können die Teilnehmer die Entwicklung der Stadt Dresden und ihrer Umgebung hautnah nachvollziehen.
Lernen Sie mit uns Dresden kennen: eine Stadt der Kontraste.

Warenkorb

Kurs ist ausgebucht - auf Warteliste anmelden