Politik und Gesellschaft
/ Kursdetails

Worpswede II. Ein facettenreiches Künstlerdorf am Rande der Moore.

Kursnummer F22187 
Kursbeginn So., 09.10.2022 
Kursende Fr., 14.10.2022 
Dauer 6 Tage 
Unterrichtseinheiten 40 
 
Mindestteilnehmerzahl
Höchstteilnehmerzahl 18 
 
Teilnahmebeitrag 599,00 € 
Einzelzimmerzuschlag 50,00 € 
Kursgebühr ohne Unterkunft 299,00 €
Leistungen 5 Übernachtungen mit Frühstück im 1/2 Doppelzimmer mit DU/WC; Studienleitung, Fachführungen, Begegnungen und Eintritte laut Programm, Fahrkarte für ÖPNV mit Exkursionen; 5 Tage Leihfahrrad.
Nicht enthalten: An- und Abreise. 
Anerkannt: Baden-Württemberg
Berlin
Bremen
Hamburg
Hessen
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Thüringen
weitere Anerkennungen möglich
 
Kursleitung Cosima Schierenbeck
Kursort: Villa & Gästehaus Diedrichshof, Worpswede
Ostendorfer Straße 27
27726 Worpswede
www.diedrichshof.de
 
Dokumente zum Download Infoflyer Worpswede II - Bildungsurlaub 2022
Programmablauf Worpswede II - Bildungsurlaub 2022

Dieser Bildungsurlaub heißt Sie Willkommen in Worpswede, ein Teufelsmoor sowie Heimat von vielen bekannten deutschen Künstlern. Der Ort ist bekannt für die 1889 gegründete Künstlerkolonie Worpswede als Lebens- und Arbeitsgemeinschaft von Künstlern und bietet viele Facetten.


Der Bildungsurlaub blickt zurück auf die Entstehung des Teufelsmoors und ihre Bedeutung für die Region. Gerade der Schutz der Moore stellt einen Wandel fü den Klimaschutz dar. Auch bietet das Teufelsmoor einer Vielzahl von Tierarten Lebensräume an, die wir am Beispiel der Kraniche betrachten werden. Durch Vorträge von BIOS erhalten wir Einblicke in Moorschutzprojekte und entwickelte Maßnahmen für Moor- und Klimaschutz.


Neben der ökologischen Facette von Worpswede zeichnet sich gerade der Nationalsozialismus als geschichtlich politischer Ankerpunkt im Künstlerdorf aus. Viele Künstler waren Befürworter der NS-Ideologie und nahmen durch ihr politischen Handeln Einfluss auf die Worpswede Geschichte. Worpswede gilt als ein Ort wo man Politik und Kunst unmittelbar erleben kann. Auf einer Spurensuche werden wir die Auswirkungen der NS-Ideologie auf die Entwicklung Worpswede genauer analysieren.


Die Vielfalt von Worpswede lockt jährlich eine Vielzahl an Touristen an. Ob die Touristen ein Fluch oder ein Segen sind, werden wir anhand von Beispielen hinterfragen.


Hinweis:

Das Fahrrad wird als ökologisches  Verkehrsmittel auch bei Wind und Wetter eingesetzt! Eine gewisse körperliche Kondition ist Voraussetzung.


Hotelinformation:

Unsere Unterkunft besteht aus zwei Gebäuden. Unsere Gruppe ist je nach Zimmerkontigent jeweils in der Villa und im Gästehaus Diedrichshof untergebracht.





FORUM UNNA

Friedrich-Ebert-Str. 58 | 59425 Unna

02303/22441

02303/23694

info@forum-unna.de

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da in der Zeit von:

Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr