Politik und Gesellschaft

Riga. Deutscher Erinnerungsraum im Spiegel der Geschichte.


Kursnummer F21023 
Kursbeginn So., 29.08.2021 
Kursende Fr., 03.09.2021 
Dauer 6 Tage 
Unterrichtseinheiten 40 
 
Mindestteilnehmerzahl
Höchstteilnehmerzahl 16 
 
Teilnahmebeitrag 599,00 € 
Einzelzimmerzuschlag 160,00 € 
Kursgebühr ohne Unterkunft 369,00 €
Leistungen 5 Übernachtungen mit Frühstück im 1/2 DZ mit DU/WC; Studienleitung, Fachführungen, Begegnungen und Eintritte lt. Programm; Ticket für ÖPNV.
Nicht enthalten: An- und Abreise. 
Anerkannt: Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hamburg
Hessen
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Saarland
Thüringen
weitere Anerkennungen möglich
 
Kursleitung Thomas Adler
Marek Halank
Kursort: Hotel Gutenbergs, Riga
Doma Square 1
1050 Riga
http://www.hotelgutenbergs.lv/
 
Dokumente zum Download Programmablauf Riga - Bildungsurlaub 2021
Riga - die Hauptstadt Lettlands und ehemalige Hansestadt ist heute mit über 700.000 Einwohnern das kulturelle, wirtschaftliche und politische Zentrum des Landes und die größte Stadt des Baltikums.
Die stolze und selbstbewusste Stadt war in ihrer leidvollen und multikulturellen Geschichte über Jahrhunderte ein bedeutender Handelsplatz an der Ostsee.
Elegante Boulevards mit prachtvoller Jugendstillarchitektur sind Nachlass einer wohlhabenden Kaufmannschaft und neben der historischen Altstadt Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.
Mit dem sog. Hitler-Stalin Pakt im Jahre 1939 und dem Beginn des Zweiten Weltkriegs begann für die erst 1918 gegründete junge Republik ein mehrjähriges Martyrium unter Sowjetischer und Nationalsozialistischer Besatzung. Massendeportationen der lettischen Einwohner, Umsiedlungen der Baltendeutschen und systematische Ermordung der jüdischen Bevölkerung kennzeichneten die Zeit bis 1945.
Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde Lettland erneut von der Sowjetunion völkerrechtswidrig unter die Sowjetherrschaft angegliedert und viele Tausend Letten in entlegene Regionen der Sowjetunion verschleppt.
Erst 1991 nach dem Zerfall der Sowjetunion hat die ehemalige Sozialistische Sowjetrepublik ihre Unabhängig wieder erlangt und wurde 2004 Mitglied der Europäischen Union und der NATO.
Mit ihrer vielfältigen Kulturlandschaft, dem Charme glanzvoller Vergangenheit und einer pulsierenden Dynamik zieht Riga heute zahlreiche Besucher aus der ganzen Welt an.



FORUM UNNA

Friedrich-Ebert-Str. 58 | 59425 Unna

02303/22441

02303/23694

info@forum-unna.de

 

 

 

 

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da in der Zeit von:

Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr