Ökologie und Gesellschaft

Halbinsel Höri am Bodensee. Entwicklung und Erhalt einer Kulturlandschaft zwischen Tradition und Moderne.


Kursnummer F21013 
Kursbeginn So., 11.07.2021 
Kursende Fr., 16.07.2021 
Dauer 6 Tage 
Unterrichtseinheiten 40 
 
Mindestteilnehmerzahl 10 
Höchstteilnehmerzahl 18 
 
Teilnahmebeitrag 589,00 € 
Einzelzimmerzuschlag 125,00 €/ 175,00 € (je nach Verfügbarkeit) 
Kursgebühr ohne Unterkunft 269,00 €
Leistungen 5 Übernachtungen mit Frühstück im 1/2 Doppelzimmer mit Du/WC, Studienleitung, Fachführungen, Begegnungen und Eintritte laut Programm, Transfers mit Schiff; Kanu-Tour, Kurtaxe.
Nicht enthalten: An- und Abreise. Bitte eigene Fahrräder mitbringen. 
Anerkannt: Baden-Württemberg
Berlin
Hamburg
Hessen
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland

weitere Anerkennungen möglich
 
Kursleitung Michael Baldenhofer
Kursort: Hotel Seehörnle, Halbinsel Höri
Hörnleweg 14
78343 Gaienhof-Horn
www.seehörnle.de
 
Dokumente zum Download Infoflyer Bodensee Höri - Bildungsurlaub 2021
Programmablauf Bodensee Höri - Bildungsurlaub 2021
Eine der unberührtesten Landschaften am Bodensee kann man auf der Halbinsel Höri entdecken. Diese befindet sich zwischen Radolfzell und Stein am Rhein am westlichen Bodensee. Die "Höri" mit dem ca. 18 km langen Bodenseeufer und dem bis auf 708 m ü.M. ansteigenden waldreichen Schienerberg steht größtenteils unter Natur- oder Landschaftsschutz. Diese einzigartige Landschaft hat auch zahlreiche Künstler und Schriftsteller angezogen und ihr den Beinamen Künstlerlandschaft verliehen. Heute erinnern 4 Gedenkstätten an sie. Wasser, Wiesen, Wälder sowie ein gut ausgebautes Radwegenetz laden zu erlebnisreichem Naturgenuss ein. Die bekannte "Höri Bülle" - eine besonders alte Zwiebel-Kultursorte - wird nur hier angebaut. Die kurze Distanz zum gegenüberliegenden Schweizer Ufer und die Grenznähe zum Nachbarn "Schweiz" machen die Halbinsel zu einem interessanten Ausflugsziel. Neben den gewachsenen Strukturen und Traditionen entstehen zahlreiche wirtschaftliche und ökologische Innovationen, die durch die unmittelbare Nachbarschaft zur Schweiz und Österreich gefördert werden. In den Bereichen ökologischer Landbau, naturverträglicher Tourismus, Gewässerschutz und regenerative Energien entwickeln Kommunen und Wirtschaft grenzüberschreitende Initiativen.

In dieser Woche erhalten Sie die Möglichkeit, per Fahrrad, Bahn, Schiff oder zu Fuß Betriebe zu besichtigen, mit Entscheidungsträgern zu sprechen und die Schönheit des Bodensees kennenzulernen.

Bitte eigene Fahrräder mitbringen oder gegen eine Gebühr vor Ort entleihen. Aus ökologischen Gründen werden Wegestrecken mit dem Rad zurück gelegt. Eine gewisse körperliche Fitness für Radexkursionen etc. wird vorausgesetzt.

Warenkorb

Kurs ist ausgebucht - auf Warteliste anmelden



FORUM UNNA

Friedrich-Ebert-Str. 58 | 59425 Unna

02303/22441

02303/23694

info@forum-unna.de

 

 

 

 

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da in der Zeit von:

Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr